Ab dem 30. Lebensjahr verliert die Struktur des Gewebes ganz langsam an Elastizität. Ein spezielles Gewebe ist das der Vorsteherdrüse. Dieses Gewebe verdichtet sich. Das ist ein ganz normaler Prozess, der auch harmlos ist. Solange die Zellen sich auf gutartige Weise vermehren. Eine Kontrolle durch einen Arzt oder Urologen ist bestimmt zu empfehlen. Wenn allererste Symptome spürbar sind, kann man auch noch am meisten gegen die Wucherung tun. Wenn sich die Beschwerden schon deutlich zeigen und Symptome wie zum Beispiel Harndrang, Nachträufeln, Schmerzen beim Wasserlassen und schlechte Entleerung der Blase zum Alltag gehören, ist es allerhöchste Zeit, stärker zu behandeln. Man weiss heute, dass eine frühzeitige Vorsorge und Behandlung viele Folgebeschwerden hemmen kann.

Verzögerung des Zellwachstums
Mit Hilfe der Antioxidantien Zink, Selen, Vitamine A, C und E, Coenzym Q10 und den Aminosäuren Methionin und Cystein, werden die Zellen jedes Gewebes gesund erhalten. Die Pflanzenextrakte Propolis und Birke wirken gegen Entzündungen im Harnbereich und Wasseransammlungen entgegen. Damit das Drüsengewebe geschmeidig bleibt, braucht es die Omega Fettsäuren aus Fischöl.


Unser Kur-Erfolgsprogramm zur Vorbeugung und Behandlung von Prostataleiden

Heilkräuter-Kapseln

Gesunde Prostata Kapseln

200St

Fr.

49.00

HCK-Vitalstoffe

Männer-Mischung

404gr

Fr.

178.00

Essentielle Fettsäuren 

Fischöl-Kapseln

180St

Fr.

31.50

 

 

 

Fr.

258.50

 

 

 

 

 

 

Unser Kur-Preis
für 2-3 Monate

 

Fr.

232.50